Fit für den Job!  -  Teile der Berufsorientierung an der GSW

Kompetenz- und Potentialfeststellung

 

Kompetenz Und Potentialfeststellung

Zu Beginn des Schuljahres werden Teamtrainings zur Förderung der sozialen und persönlichen Kompetenzen durchgeführt. Mit Hilfe von Spielen sollen die Akzeptanz, der Zusammenhalt, die Zusammenarbeit und das Vertrauen innerhalb der Klasse gefördert werden.

 

 

Durch den Einsatz von unterschiedlichen Unterrichtsmethoden werden unseren Schülerinnen und Schüler Wege aufgezeigt, die hilfreich sind, Stärken zu erkennen, auszubauen, um diese sinnvoll für die Berufsfindung nutzen zu können. Sie bekommen Wege aufgezeigt, ihre Schwächen abzubauen. In der Entwicklung der eigenen Persönlichkeit stehen Selbst- und Fremdreflexion im Focus des Geschehens.

 

Bewerbungstraining

 

Zu Beginn des 2. Halbjahres der Unterstufe der höheren Berufsfachschule und in der Jahrgangsstufe 12 des beruflichen Gymnasiums werden Bewerbungsprojekte durchgeführt mit dem Ziel, Bewerbungsunterlagen zu erstellen. Vorstellungsgespräche sowie Assessment-Center werden in Zusammenarbeit mit unseren Bildungspartnern sowie namhaften Unternehmen aus der Region durchgeführt. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten Tipps aus erster Hand.

 

 

Praxisbezogener Unterricht

 

Schwerpunkt des Unterrichtsangebotes der GSW liegt im Bereich Wirtschaft und Verwaltung

Mindmap

Im Fachunterricht werden i. d. R. Modellunternehmen eingeführt. Der Unterricht erfolgt praxisorientiert. Mit Hilfe von komplexen Lernsituationen und Projekten lernen unsere Schülerinnen und Schüler, betriebliche Abläufe auch datenverarbeitungsgestützt zu bewältigen. Gelebte Kontakte zu Betrieben und Bildungspartnern (Betriebserkundungen, Expertengespräche und –vorträge) erleichtern die Auseinandersetzung mit Ausbildungsberufen und Studiengängen im Bereich Wirtschaft und Verwaltung, um fundierte, zukunftsweisende berufliche  Entscheidungen zu treffen.

 

Neben der Förderung der Methoden-, Sozial- und Fachkompetenzen steht die Förderung der Selbstlernkompetenz im Vordergrund, um die Jugendlichen zu lebenslangem Lernen zu befähigen.

 

 

Betriebspraktika

 

Der schulische Wissenserwerb wird ergänzt durch praktische Erfahrungen.

 

Höhere Berufsfachschule: achtwöchiges Pflichtpraktikum

 

Berufliches Gymnasium:   Möglichkeit zur Beurlaubung für ein zweiwöchiges
                                             freiwilliges Praktikum am Ende der Jahrgangsstufe 11

 

 

 

Beratungsangebote

 

 

 Persönliche Beratung

 ·         Intensive Beratung der Schüler und Eltern durch Klassen-, Fachlehrer, Schulsozialarbeiter und Abteilungsleiter

 ·         Intensive Zusammenarbeit mit der Agentur für Arbeit
       (allgemeine Informationsveranstaltungen, Einzelberatungstermine in der Schule)

 ·         Beratung durch weitere externe Kooperationspartner (Arbeiterkind, Polizei, …)

 

 

 

 

Berufsinformationsmessen

 

·        Tag der offenen Tür an Hochschulen/Universitäten

·        Bildungsmessen (BIM, Vocatium, Horizon …)

 

Schülerinnen und Schüler sowie Eltern werden rechtzeitig über Infoveranstaltungen der Region durch Aushang, Plakate bzw. Vorträge informiert und auf Antrag beurlaubt.

 

Ausbilungsplatzangebote

 

Aufgrund der guten Kontakte zu unseren Bildungspartnern und weiteren Betrieben erhalten wir direkt eine Vielzahl von Ausschreibungen für Ausbildungsplatzangebote, die wir umgehend an unsere Schülerinnen und Schüler weiterleiten.

 

 

 Berufsinformationstag an der GSW (BIT)

 

Wir organisieren einen schuleigenen Berufsinformationstag, an dem sich unsere Bildungspartner sowie Unternehmen aus der Region an der GSW präsentieren und ihre Ausbildungsberufe, duale Studiengänge vorstellen. An diesem Tag nehmen auch Hochschulen/Universitäten sowie die Industrie- und Handelskammer und Handwerkskammer teil. Unsere Schülerinnen haben hier die Möglichkeit zu intensiven, exklusiven Beratungsterminen und Teilnahme an Workshops.

 

 

 

Bildungspartnerschaften

 

Unsere Bildungspartner leisten wertvolle Unterstützung bei

 ·         Praktika

 ·         Projektarbeiten

 ·         Betriebsbesichtigungen

 ·         Expertengesprächen

 ·        

 

Weitere Informationen zu den Bildungspartnerschaften finden Sie hier

 

Europäische Ausrichtung

 

In der GSW ermöglichen wir den Erwerb des europäischen Wirtschaftsabiturs sowie verschiedener Fremdsprachenzertifikate:

 ·         EBBD

 ·         Bilingualer Unterricht

 ·         DELF

 ·         KMK